Häufige Fragen

Wie lange muss ich vor meinem gebuchten Zeitfenster da sein?

Es reicht, wenn Sie ein paar Minuten vor der gebuchten Uhrzeit kommen. Die Zeitfenster, auch Timeslots genannt, starten pünktlich alle 25 Minuten.

Das Schwebodrom ist in drei aufeinander folgende Stationen unterteilt, jede Station dauert ca. 20 Minuten. Insgesamt halten sich die Besucher*innen damit rund 75 Minuten im Schwebodrom auf.

Nutzen Sie die zahlreichen Parkplätze in der Umgebung. Zum Beispiel am Wuppertaler Rathaus, Große Flurstraße 41, oder den Parkplatz Wegnerstraße.

Die gesamte Ausstellung, inklusive der VR-Tour, ist auf Deutsch sowie auf Englisch erlebbar.

Ein Besuch im Schwebodrom eignet sich für Kinder ab sechs Jahren. Kinder unter sechs Jahren haben keinen Einlass.

Schulklassen sind herzlich willkommen. Schreiben Sie uns dazu bitte eine Mail an schule@schwebodrom.de. Dann vereinbaren wir gerne einen Termin.

Wenn Sie eine größere Gruppe sind, empfehlen wir unbedingt Ihre Tickets online zu kaufen. Dort sind auch die freien Plätze einsehbar. Darüber hinaus bieten wir auch private Veranstaltungen und Führungen an. Schreiben Sie uns eine Mail an schule@schwebodrom.de.

Tiere sind im Schwebodrom nicht erlaubt.

Nein, die VR-Reise ist nur mit den Schwebodrom-Brillen erlebbar. Diese werden selbstverständlich nach jeder Tour desinfiziert.

Für Menschen mit Sehstörungen oder z.B. Epilepsie ist das Schwebodrom nicht geeignet.

Die Räume des Schwebodroms sind barrierefrei begehbar. Für die VR-Tour steht ein Rollstuhlplatz neben dem Schwebebahnwagen zur Verfügung.

Vor Ort sind mehrere Gutscheine in einem Zahlungsvorgang einlösbar. Im Online-Shop kann aus systemtechnischen Gründen pro Verkaufsvorgang nur ein Gutschein eingelöst werden.

Gutscheine sind, ausgehend vom Kaufdatum, bis zum 31.12. des übernächsten Jahres gültig.

Grundsätzlich sind die Tickets fest verkauft. Im Einzelfall versuchen wir gerne Ihnen entgegenzukommen und eine Lösung zu finden. So können wir Ihre Tickets zum Beispiel in Gutscheine verwandeln, mit denen Sie sich für einen anderen Tag einen Termin buchen können.

Sie können gerne spontan das Schwebodrom besuchen. Bitte beachten Sie, dass Sie für Wochenenden, Feiertage oder in den Ferien unbedingt vorbuchen sollten, weil es bei ausgebuchten Zeitfenstern keine Möglichkeit gibt, weitere Gäste anzunehmen. Auch an normalen Wochentagen kann ein Timeslot schon mal ausgebucht sein, sodass es ggf. zu Wartezeiten kommen kann.

Nein. Ist der gewünschte Timeslot im Ticketshop ausgebucht, können auch keine Plätze vor Ort mehr vergeben werden.

Das Schwebodrom verfügt über keine eigene Gastronomie. Direkt dahinter, durch die neugestaltete „Zwanziger Jahre Passage“ neben dem Schwebodrom, erreichen Sie an der Höhne 95 das Café Wert(h)voll, das donnerstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet hat. In der Barmer Innenstadt gibt es dazu viele weitere gastronomische Angebote.

Nein. Im Schwebodrom stecken keinerlei öffentliche Mittel. Das Projekt wurde durch die ISG Barmen-Werth in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Wuppertal und einigen Sponsoren finanziert.